Kost-Nix-Laden Cottbus

Konsumkritische Alternative

Herbstpause

Das ehrenamtliche KNL-Team macht zwei Wochen Herbst-Pause:

Vom 24.-5.11. hat der KNL geschlossen.

Ab dem 8.11.2022 freuen wir uns wieder auf eure Beiträge für einen konsumkritischeren Umgang mit Gegenständen aller Art, einer gelebten Schenk- und Tauschkultur statt blinder Wegwerfmentalität.

Auch unerfreuliche Dinge möchten wir mitteilen

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer des Kost-Nix-Ladens, liebe Besucher*innen,

seit Anbeginn des Projektes „Kost-Nix-Laden“ veröffentlichen wir die Spendeneinnahmen, die in die Dose im Laden kommen und auf unserem Konto eingehen.

Uns ist wichtig, dass wir transparent mit Ihren Spenden umgehen. Ihre Spenden sind es, die uns ermöglichen die Miete, den Strom und die Nebenkosten zu decken. Aber auch neue Flyer oder Putzzeug können wir hierüber besorgen. Alle Personen die im „KNL“ arbeiten, machen dies unentgeltlich und rein ehrenamtlich.

ABER auch die unerfreulichen Dinge müssen und möchten wir Ihnen mitteilen, auch das gehört zur Transparenz dazu:

Leider mussten wir feststellen, dass ein Betrag in Höhe von insgesamt 513,84 € von den Spendeneinnahmen gestohlen wurde!!

Wir sind schockiert, enttäuscht und verurteilen diese Tat! Die Person ist nicht mehr Mitglied unseres Teams.

Dank Ihrer großen Unterstützung und der stetigen Spendeneinnahmen ist es uns aber weiterhin möglich die Miete zu zahlen.

Wir bedanken uns bei allen die unser Projekt, die Idee der konsumkritischen Alternative und den täglichen Einsatz vieler Ehrenamtlicher schätzen, unterstützen und respektieren!!

Ihr Team Kost-Nix-Laden

Änderung der Öffnungszeit

Ab dem 20.10. verschiebt sich die Donnerstags-Öffnungszeit um eine Stunde nach vorne.

Ihr könnt eure noch brauchbaren Dinge abgeben, nach nützlichen Dingen stöbern oder mit dem Team ins Gespräch kommen:

Donnerstags, 15 – 18 Uhr

(statt 16-19 Uhr)

Wintersachen

Liebe Besucherinnen und Besucher,

ab Oktober nehmen wir auch wieder Wintersachen an.
Bitte achtet auch hier auf Sauberkeit und Funktionstüchtigkeit wie z.B. Reisverschlüsse etc.

Konsumnotiz #22: Und immer wieder: Weniger Autos – besseres Leben!

In Deutschland gibt es ca. 55 Millionen Kraftfahrzeuge.

Ein Auto braucht 12 m2 Parkplatz, ein Lkw noch mehr. Wenn wir alle Autos Deutschlands nebeneinander und hintereinander stellen würden, wäre fast ganz Hamburg mit 755 km2 Fläche ein einziger Parkplatz.

Das eigene Auto, egal wie es angetrieben wird, verbraucht viel zu viele Ressourcen:

Rohstoffe, Herstellung, Vertrieb, immer dabei auch der Energieverbrauch! … – und beim E-Auto kommen dazu die skandalösen umweltschädlichen und menschenunwürdigen Abbaubedingungen der Batterie-Rohstoffe, z.B. in Chile (Lithium) und Kongo (Kobalt) …

Auch für E-Autos gilt: die ineffiziente Art der Fortbewegung belegt enorme Park- und Straßenflächen, Weiterlesen

Öffnungszeiten

ACHTUNG: es gelten veränderte Öffnungszeiten wegen Krankenstand! Bitte unter Aktuelles informieren!