Konsumkritische Alternative

Unser Konzept

Der Kost-Nix-Laden Cottbus bietet Raum für Ideen, Begegnungen & sozialen Austausch unabhängig von Kategorien wie Alter, Schichtzugehörigkeit, Herkunft und ähnlichem.

Er bietet eine Möglichkeit, den Überfluss zu verteilen, ist kein Markt und Tauschplatz sondern soll beitragen zur Bildung eines neuen Verantwortungsgefühls für Gesellschaft und Umwelt und zum bewussten Umgang mit Ressourcen. Deshalb ist unsere eigenverantwortlich zu verstehende Konsumempfehlung:

Max. 3 Dinge bei jedem Besuch mitnehmen!

Jede*r kann den KNL mitgestalten. Deshalb können und sollen die Nutzer*innen Brauchbares in den Laden tragen und beim Ein und Aufräumen mithelfen um nach eigenen Möglichkeiten zur Verwirklichung des Ladens mit beizutragen.

Der KNL ist selbstverwaltet, die Miete wird über Spenden finanziert. Geben, Nehmen und Teilen sind grundsätzlich in diesem Konzept.

Folgende Sachen nimmt der KNL nicht an:

  • defekte technische Geräte
  • verschmutzte oder kaputte Textilien
  • Nachttöpfe und Toiletteneinsätze
  • Nahrungsmittel
  • Medikamente, Kosmetika und Drogerieartikel
  • Tabak, Alkohol, Drogen
  • giftige Chemikalien, brennbare und explosive Stoffe sowie Sondermüll, neue und alte Batterien
  • große Küchenmesser, Waffen und Kriegsspielzeug
  • Werbung für Staat, Parteien, Sekten
  • veraltete Fachliteratur und Zeitungen
  • gebrannte Datenträger aller Art (DVDs, CDs, etc.)

Jegliche Gegenstände und Äußerungen mit menschenverachtenden, antisemitischen, rassistischen, sexistischen oder homophoben Inhalten/Motiven lehnen wir ab!

Öffnungszeiten

ACHTUNG: es gelten veränderte Öffnungszeiten wegen Krankenstand! Bitte unter Aktuelles informieren!

Hier findet ihr unser Konzept in Kurzform in verschiedenen Sprachen zum Download (PDF):