Konsumkritische Alternative

Keine Wintersachen mehr

Bitte bringt keine Wintersachen mehr! Wir stellen nun um auf das Sommerhalbjahr!
Da das Lager zu voll ist, können wir aktuell keine Winter- und Weihnachtssachen annehmen.

Wir danken für das Verständnis.
Liebe Grüße, das ehrenamtliche KNL-Team

Über Ostern

Am Samstag, 8.4. bleibt der KNL geschlossen.

Wir wünschen allen ein friedliches und konsumarmes Osterfest!

KNL beim BTU4Future Festival

Und wir sind mal wieder mobil unterwegs. Diesmal beim:

BTU4Future Festival

Das transdisziplinäre BTU4future-Festival vereint Studierende und Lehrende, Forschung und Engagement, Bildung und Cottbuser Kultur für einen 2-tägigen, offenen Austausch am 9.–10. Februar 2023 zu Themen rund um Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung. Da darf der KNL natürlich nicht fehlen.

Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung gehören zu den zentralen H erausforderungen gegenwärtiger Gesellschaften. Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft sind gleichermaßen aufgefordert, den Ursachen und Folgen des Klimawandels zu begegnen und sich mit dem politischen Projekt der nachhaltigen Entwicklung auseinanderzusetzen.

Gemeinsam werden die Teilnehmenden des BTU4FUTURE Festivals in Panel-Diskussionen und Do-it-yourself-Aktionen aktiv und lernen Lösungen für eine bessere Zukunft kennen.

Komm auch du vorbei!
Die Festivalteilnahme ist für alle kostenfrei.

Programm des BTU4Future Festivals

Der KNL – eine Müllhalde?!

Womit wir uns nicht abfinden: Der Kost-Nix-Laden – eine Müllhalde?!

Liebe Besucher*innen,

UNSER GROSSER DANK gilt allen, die uns über die Zeit seit unserer Gründung 2013 unterstützen, uns ihre Wertschätzung ausdrücken, immer wieder und immer neu!

Gemeinsam stehen wir für die Ziele des Ladens ein:

  • Gegen Verschwendung und Wegwerfen intakter Dinge,
  • für die Bekämpfung von Konsumwahn
  • für den sorgsamen Umgang mit unseren Ressourcen und Lebensgrundlagen.

Wir fühlen uns als ehrenamtliches buntes Team auf vielfältige Weise geachtet, das motiviert uns für unsere Arbeit.

Und ja: die Weitergabe von nützlichen,  intakten oder auch einfach nur schönen Dingen dient auch der sozialen Gerechtigkeit. Dies hilft Menschen, die sich nicht alles leisten können, zu finden was sie brauchen.

ABER ein Problem von mehreren ist der Kampf gegen / mit dem Abladen bzw. Abgeben von Dingen, die nicht in Ordnung sind.

Wir wenden uns–nicht zum ersten Mal –an all jene, die den Sinn des Ladens nicht verstanden haben bzw. womöglich nicht verstehen wollen.

Wir wenden uns an diejenigen, die uns Dinge bringen, die einfach nicht „okay“ sind:
z.B. verschmutzte, zerrissene, kaputte Kleidung, Schuhe, Taschen…

Der Kost-Nix-Laden ist keine Müllhalde!

Und es ist auch nicht in Ordnung, Dinge vor dem Laden abzustellen,  meist schmutzig und entzwei.
Das unangemeldete Abstellen von Sachen auf der Straße ist übrigens eine Ordnungswidrigkeit. Unsere Aushänge werden ignoriert – wir stehen dafür in der Kritik! Sowohl bei der Stadtverwaltung als auch bei unserer Nachbarn!

Fazit: für den guten Ruf des Kost-Nix-Ladens im Sinne der Ziele und Leitideen – siehe oben – müssen wir gemeinsam einstehen – wir als Team und alle unsere Besucher!

Gemeinsam für ein achtsames Umgehen mit den Dingen, in denen Arbeit und Ressourcen stecken, und für einen  respektvollen und freundlichen Umgang miteinander!

Ihr / Euer Kost-Nix-Laden Team

Zur Erinnerung: aus den Regeln und Kriterien des Kost-Nix-Ladens

Aus unseren Grundsätzen

  • Der KNL ist ein ehrenamtliches Projekt
  • Geben und Nehmen sind voneinander unabhängig
  • Gebrachte Dinge müssen sauber und funktionstüchtig sein
  • Mitgenommene Dinge sind nur für den Eigenbedarf – kein Weiterverkauf!
  • Geldspenden sind für die Miete und Energiekosten sowie laufende Ausgaben, um den Laden zu erhalten. Niemand im Team bekommt Geld, alle arbeiten ehrenamtlich.

Welche Dinge wir annehmen / Kriterien:

  • Alles, was abgegeben wird, muss sauber und funktionsfähig sein
  • Die Abgabemengen von Dingen sind begrenzt, das heißt pro Person oder abgebende Gemeinschaft:
    • 2 Kartons oder 2 größere Taschen voll
    • maximal 10 Bücher
  • Grundsätzlich nehmen wir an:
    • Kleidung und Schuhe für Kinder, Damen, Herren
    • Hausrat
    • Spielzeug
    • Bücher
  • Für sehr große Teile / Möbel gibt es die Möglichkeit, einen Aushang an unserer Pinnwand im Laden zu machen
  • Elektrogeräte geben wir ungeprüft weiter und übernehmen keine Garantie für ihre Funktionstüchtigkeit.
  • Wir haften nicht für Schäden, die durch fehlerhafte Gegenstände bzw. defekte technische Geräte entstehen.

Welche Dinge wir nicht annehmen:

  • verschmutzte und kaputte Textilien
  • defekte technische Geräte
  • Nachttöpfe und Toiletteneinsätze
  • Nahrungsmittel
  • Medikamente, Kosmetika und Drogerieartikel
  • Tabak, Alkohol, Drogen
  • giftige Chemikalien, brennbare und explosive Stoffe
  • Sondermüll und alte Batterien
  • große Küchenmesser, Waffen und Kriegsspielzeug
  • veraltete Fachliteratur und Zeitungen
  • gebrannte Datenträger aller Art (DVDs, CDs, etc)
  • jegliche Genstände mit menschenverachtenden, antisemitischen, rassistischen und sexistischen Inhalten/ Motiven
  • Produktwerbung jeglicher Art
Öffnungszeiten

dienstags 11-14 Uhr
donnerstags 15-18 Uhr
samstags 11-14 Uhr

Abgabe von Dingen bitte bis max. 30 Minuten vor Ladenschluss.

Adresse & Kontakt

Karlstraße 69 in 03044 Cottbus

E-Mail | Facebook

Wir sind leider telefonisch nicht erreichbar, da nicht praktikabel.

Hier findet ihr unser Kurzkonzept in verschiedenen Sprachen: